Unfallbogen für Anspruchsteller

Wichtige Hinweise:

  • Ein Mandatsverhältnis kommt erst mit konkreter Beauftragung des Rechtsanwalts und durch die Annahme des Mandates durch diesen zustande.
  • Nach Erhalt Ihres Unfallbogens werde ich Sie anschreiben, Ihnen die erforderliche Vollmacht sowie die Mandatsbedingungen übermitteln und gegebenenfalls noch gesondert Rückfrage nehmen.

  • Wichtig: Bei der Unfallschilderung bitte eine möglichst exakte und umfangreiche Stellungnahme zum Unfallhergang abgeben, einschließlich der jeweils gefahrenen Geschwindigkeiten. Bitte fertigen Sie eine Skizze der Unfallörtlichkeit, aus denen sich die Position der beteiligten Fahrzeuge vor und nach dem Unfall ergibt.

A. Angaben zum Geschädigten/Mandant

Anrede
Name, Vorname, Anschrift
Email
Telefonnummer mit Vorwahl
Halter des Fahrzeuges Wie oben
Fahrzeugtyp Pkw Lkw Sonstiges
Fabrikat
Erstzulassung
amtliches Kennzeichen
Leasingfahrzeug Ja Nein
Sind Sie Vorsteuerabzugsberechtigt? Ja Nein
Eigene Haftpflichtversicherung
(mit Versicherungsscheinnummer)
Eigene Rechtsschutzversicherung
(mit Versicherungsscheinnummer)
Wer ist gefahren? Ich selbst
Unfallhergang
Aus Ihrer Sicht:
Wer hat den Unfall weshalb verschuldet?
War die Polizei vor Ort? Ja Nein
Aufnehmende Polizeidienststelle,
Aktenzeichen Polizei
Wurden Sie verletzt? Ja Nein
genauer Unfallort
Unfalltag und -uhrzeit
Zeugen

B. Angaben zum Unfallgegner

Fahrzeuglenker war
Fahrzeugtyp Pkw Lkw Sonstiges
Fabrikat
amtliches Kennzeichen (wichtig!)
Haftpflichtversicherung des gegnerischen Fahrzeugs (mit Versicherungsscheinnummer und Schadennummer, falls bekannt)
Kopie des ausgefüllten Bogens per E-Mail an: